Kontakt Impressum
Druckversion
Datenschutz
GAS-Control als Goldpartner bei Bundesfachtagung Betreiberverantwortung

Am 21. und 22. September 2020 findet die diesjährige Bundesfachtagung Betreiberverantwortung im Esperanto Hotel in Fulda statt. Die renommierte Sicherheitskonferenz erwartet 180 Teilnehmer aus ganz Deutschland und ist mittlerweile ausgebucht. Veranstalter ist der Deutsche Verband für Facility Management e.V. (GEFMA, German Facility Management Association). Die Organisation kümmert sich seit vielen Jahren unter anderem um fachliche Regeln zur Erhöhung der Sicherheit beim Bewirtschaften von Gewerbe- und Industriegebäuden. GAS-Control ist als Goldpartner vor Ort.

Nach bisher acht durchgeführten „Bundesfachtagungen Betreiberverantwortung“ im Rahmen der FM-Messe INservFM bzw. ServParc in Frankfurt/Main haben sich die Initiatoren des Themenblocks "Betreiberpflichten" Ulrich Glauche und Jörg Schielein von Rödl & Partner dazu entschlossen, künftige Tagungen als eigenständige Veranstaltungen durchzuführen, verbunden mit einer begleitenden Fachausstellung, an der GAS-Control als kompetenter Sicherheits-Dienstleister in diesem Jahr sogleich teilnimmt.

Organisiert wird das Event von der Fachzeitschrift "Facility Manager", die sich seit vielen Jahren journalistisch Sicherheitsthemen rund um professionell betriebene Immobilien widmet. Veranstaltungsort ist das Esperanto Kongress- & Kulturzentrum in Fulda, das am 21./22. September 2020 rund 180 Teilnehmer begrüßen und beherbergen darf. 

Unter den Referenten sind so renommierte Experten wie Rechtsanwalt Hartmut Hardt, der die neue VDI-Richtlinie 3810 Blatt 1, Betreiben und Instandhalten von gebäudetechnischen Anlagen; Grundlagen (Neufassung) vorstellt.

Sein Fachkollege Henning Wündisch von der Rechtsanwaltskanzlei Rödl & Partner erläutert in seinem Vortrag neue/geänderte Regelwerke, neue Anforderungen aus Gesetzen, Verordnungen, Normen und Richtlinien. Es werden zudem wichtige Regelwerksänderungen der letzten 12 Monate vorgestellt, darunter die Neuausgaben der VDMA-Einheitsblätter 24186-1 bis -7 von 2019-09.

Ulrich Glauche von Rödl & Partner, der Papst der Betreiberpflichten, spricht in seinem Abschlussstatement vom Risikomanagement 2.0 im FM. Dabei geht es auch um Anwendungsbeispiele für Risiko-Minderungs-Effekte. Die Quantifizierung werde möglich gemacht mit Hilfe der Parameter Schadenshöhe und Eintrittswahrscheinlichkeit, so dass eine Bewertung und Klassifizierung von FM-spezifischen Risiken erfolgen könne, um damit z.B. eine Priorisierung von Maßnahmen vorzunehmen.

Unser geschäftsführender Gesellschafter Marc Vincenz wird in seinem Kurzvortrag auf die besonderen Risiken in Zusammenhang mit dem Betrieb von Gasinstallationen und -leitungsanlagen eingehen.

Am Stand werden wir vor Ort mit 4 Personen vertreten sein, unter anderem unserem neuen Vertriebsleiter Oliver Brandes. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Nähere Informationen zur Agenda der Tagung finden Sie unter https://www.facility-manager.de/betreiberverantwortung/